SPD im Biologischen Zentrum – Kleine und große Zukunftsideen

Mit kleinen und großen Ideen für die Zukunft empfingen Dr. Irmtraud Papke und Bärbel Wulfert die Besucher der SPD-Fraktion am vergangenen Montag im Biologischen Zentrum am Rohrkamp. Die Sozialdemokraten informierten sich vor Ort über die neusten Entwicklungen und baulichen Veränderungen auf dem Gelände.

Besonders dankbar zeigte sich Dr. Papke für die zahlreiche Unterstützung der Ehrenamtlichen, örtlichen Unternehmen und Behörden, die viele Projekte erst ermöglicht hätten.

Doch auch für die Zukunft gäbe es bereits erste Ideen: Für das laufende Jahr wolle man sich u.a. auf das Thema Artenschutz und Artenvielfalt fokussieren. Zudem hoffe man, dass auch die neue Landesregierung langfristig das NRW-Landesnetzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung fortsetzten werde, welches Schülerinnen und Schülern kostenlose Kurse im Biologischen Zentrum ermöglicht. Nicht zuletzt wegen dieser Bildungsangebote erfasste man am Rohrkamp einen verstärkten Besucherzustrom aus dem gesamten Kreisgebiet und darüber hinaus. Um die Arbeit auch zukünftig angemessen leisten zu können, sei dem Trägerverein zuletzt die große Idee eines Anbaus vorgestellt worden. „Wir prüfen momentan aber erst nur, ob das hier überhaupt räumlich und finanziell umsetzbar ist“, so Dr. Papke. Des Weiteren unterstrichen die Gastgeber auch die demographischen Herausforderungen beim Personal: „In den nächsten acht Jahren müssen wir uns deutlich verjüngt haben.“

Stadtverordneter Dr. Jerome Biehle unterstrich dabei, wie wichtig der Austausch vor Ort sei: „Wir erfahren hier ganz früh und transparent, wann in Zukunft auch die Politik gefragt sein wird. Das ist sehr wertvoll für unsere Arbeit.“ Der stellvertretende SPD-Fraktionssprecher Niko Gernitz lobte die Weitsichtigkeit des Biologischen Zentrums: „Sie wissen genau, was sie leisten können und wo sie hin möchten. Das und ihre gute Arbeit sind wirklich zu unterstützen.“

Über Niko Gernitz

Niko Gernitz ist Vorsitzender der SPD und Stadtverordneter in Lüdinghausen. Er ist Mitglied des Unterbezirksausschusses der SPD im Kreis Coesfeld.