Inklusion: SPD im Kreistag will für Förderschulen die Zukunft sichern

Coesfeld – Die SPD Fraktion im Kreistag fordert die Gründung eines Schulverbunds, um kurz- bis mittelfristig die Standorte in Dülmen, Coesfeld und Davensberg zu erhalten.

Die Umsetzung der schulischen Inklusion – also des gemeinsamen Unterrichts von behinderten und nichtbehinderten Kindern – schreitet voran und macht auch im Kreis Coesfeld schulorganisatorische Maßnahmen im Förderschulbereich notwendig, um auch in der Zukunft eine leistungsfähige Schullandschaft zu gewährleisten.

Der gesetzliche Handlungsrahmen ist durch das am 01. August 2014 in Kraft tretende 9. Schulrechtsänderungsgesetz und die Verordnung über die Mindestgrößen der Förderschulen und der Schulen für Kranke vom 16. Oktober 2013 bereits abgesteckt.

Aus diesen gesetzlichen Rahmenbedingungen und dem fortschreitenden Schulwahlverhalten der Eltern hin zum gemeinsamen Unterricht ist die Aufrechterhaltung des Angebotes der bestehenden Förderschulen in Dülmen, Coesfeld und Davensberg mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“ aufgrund der zurückgehen Schülerzahlen nur noch innerhalb eines Schulverbunds möglich.

Diese Schule soll zukünftig eine kreisweite Bedeutung haben und Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet werden diese Schule besuchen. Für die gerechte Finanzierung ist die Beteiligung aller Städte und Gemeinden des Kreises Coesfeld an dem zukünftigen Schulverbund geboten!

Die SPD hat deshalb den folgenden Beschlussvorschlag in den Kreistag eingebracht:

Die Verwaltung wird beauftragt eine Schulverbundslösung “Lernen” zu erarbeiten, die kurz- bis mittelfristig den Erhalt der drei Teilstandorte sichert. Mit der Übernahme der Trägerschaft durch den Kreis könnte eine gleichmäßige Finanzierung des Verbundes durch alle Städte und Gemeinden des Kreises (Kreisumlage) erreicht werden. In diesem Sinne sollen entsprechende Gespräche mit den bisherigen Schulträgern erfolgen.

(Bild: Andi Weiland / Sozialhelden e.V)

Über NetzWerkStadt

Hier schreibt die Redaktion des Netzwerk-LH. Dieses ist ein gemeinsames Profil unserer Redakteure, genutzt für Beiträge, die wir von Quellen übernehmen, die nicht auf dem Netzwerk Mitglied sind, oder für Beiträge anderer allgemeiner Art.