Hannelore Kraft auf dem Landesparteitag – „Bei uns ist das WIR zu Hause“

Köln – Hannelore Kraft hat in Köln beim Landesparteitag 2014 wieder einmal für Ovationen gesorgt. Zuletzt war viel über Nichtpolitisches geredet worden. Die Landesvorsitzende nahm nun in ihrer Bewerbungsrede Stellung: „Ich lasse mich nicht verbiegen.“ Die NRWSPD wolle weiter mit Inhalten überzeugen. Und da könne NRW sich sehen lassen, auch wenn andere es schlecht reden wollen. „Wir sind Investitionsland Nummer 1“, so Kraft, die mit 95,2% erneut zur Landesvorsitzenden der NRWSPD gewählt wurde.

Auch Generalsekretär André Stinka und Schatzmeister Norbert Römer wurden mit guten Ergebnissen bestätigt. Sie erhielten 89,4% und 88,8% der Stimmen. Bei den stellvertretenden Landesvorsitzenden wiedergewählt: Britta Altenkamp (77,95%), Marc Herter (86,8%) und Jochen Ott (73,5%). Neu im Vorstand als Stellvertreterin ist nun Elvan Korkmaz. Die Ostwestfälin erhielt 90,1% der Stimmen.

Folgende Beisitzerinnen und Beisitzer gehören dem neuen Vorstand an: Frank Baranowski, Inge Blask, Claudia Bogedan, Bernhard Daldrup, Christooh Dolle, Franz-Josef Drabig, Tine Hördum, Sonja Jürgens, Oliver Kaczmarek, Petra Kammerevert, Katja Kirmizikan, Thorsten Klute, Hans-Willi Körfges, Dietmar Köster, Elisabeth Koschorreck, Veith Lemmen, Angela Lück, Nadja Lüders, Elisabeth Müller-Witt, Ernst-Wilhelm Rahe, Andreas Rimkus, Axel Schäfer, Karl Schultheis, Sabine Seibel, Birgit Sippel, Dierk Timm, Apostolos Tsalastras, Gisela Walsken, Beate Wilding, Ibrahim Yetim.

Inhaltlich stand das Impulspapier des Landesvorstands mit dem Titel „NRWSPD – Wir stärken unser Fundament!“ im Mittelpunkt. Dieses sieht unter anderem vor, sich verstärkt mit der Frage zu beschäftigen, wie auch in Zukunft die Bürgerinnen und Bürger angesprochen werden, im demokratischen Miteinander Politik zu gestalten. Das Impulspapier wurde nach einer spannenden und offenen Debatte durch die Delegierten des Parteitags ohne Gegenstimmen angenommen.

Über NetzWerkStadt

Hier schreibt die Redaktion des Netzwerk-LH. Dieses ist ein gemeinsames Profil unserer Redakteure, genutzt für Beiträge, die wir von Quellen übernehmen, die nicht auf dem Netzwerk Mitglied sind, oder für Beiträge anderer allgemeiner Art.

One thought on “Hannelore Kraft auf dem Landesparteitag – „Bei uns ist das WIR zu Hause“

  1. Also Amtsmüdigkeit sehe ich hier nicht… und ich empfinde es als wohltuend, das nach dem Parteitag nun wieder über das Land und die bessere Politik gestritten werden kann. Klar, wenn Frau Kraft in Münster der Welt den (Deichgraf)Schröder gegeben hätte, so in Gummistiefeln und Ölzeug am Aasee, dann hätten Laschet und die Bildzeitung jetzt kein Thema – aber das haben sie leider auch so nicht.

    Weil es kein Thema ist!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.