Wahlarena: Lüdinghausen - Stark & gerecht!

Grundstücksrabatt für den Bau öffentlicher und bezahlbarer Wohnungen

Die SPD beantragte jüngst, den Bau von öffentlichen und bezahlbaren Wohnungen mit einem Rabatt auf das Baugrundstück zu fördern, um in der schwierigen Situation endlich Fortschritte zu machen.

Der Beschlussvorschlag der SPD lautet dabei:
Die Verwaltung wird beauftragt, zukünftige Bebauungspläne so zu gestalten, dass bezahlbarer Wohnraum sowohl für Miet- als auch für Eigentumsverhältnisse in diesen Wohngebieten geschaffen werden kann. Gleiches gilt für mögliche Überplanungen bestehender Bebauungspläne. Diese Neubauflächen können zukünftig geeigneten Bauträgern (Beispiel:
Wohnbau Westmünsterland, Bauverein Lüdinghausen…) zu besonderen vergünstigten Konditionen angeboten werden. Die SPD schlägt pauschal einen Nachlass von 20% auf das erschlossene Grundstück vor.
Die Bauträger verpflichten sich im Gegenzug, dass sowohl unterschiedliche Sozial- und Altersstrukturen berücksichtigt als auch eine ausgewogene Mischung an bezahlbaren Miet- und Eigentumsverhältnissen ermöglicht wird.

Wir brauchen mehr sozialen Wohnraum
Bezahlbarer Wohnraum ist auch in Lüdinghausen knapp. Die Situation am Wohnungsmarkt wird sich durch den Wegfall älterer Wohneinheiten aus der Sozialbindung weiter verschärfen. Hier muss die Politik gegensteuern. Für Familien, Paare und Einzelpersonen mit geringerem Einkommen (nur beispielhaft) sind Einfamilienhäuser in der Regel nicht zu finanzieren. Ältere Personen wünschen sich häufig kleinere barrierefreie Wohneinheiten. Bezahlbarer und barrierefreier Wohnungsbau kann hier ein Schritt in die Richtung sein, preiswerten und bezahlbaren Wohnraum in
Lüdinghausen zu schaffen und auszubauen.

Bereits im Wahlkampf 2014 hat die SPD mehr bezahlbare Wohnungen als ihr „Kennzeichen LH“ gefordert. Geschehen ist bisher zu wenig, trotz zahlreicher Anträge und Anregungen der Partei.

  • Wahlarena: Lüdinghausen – Stark & gerecht!: Klaus Böttger | CC BY 4.0

Über Niko Gernitz

Niko Gernitz ist Vorsitzender der SPD und Stadtverordneter in Lüdinghausen. Er ist Mitglied des Unterbezirksausschusses der SPD im Kreis Coesfeld.