Die stärkste Liste
für Lüdinghausen und Seppenrade

Michael Spiekermann-Blankertz
Michael Spiekermann-Blankertz
(Wahlbezirk 12)
Susanne Havermeier
Susanne Havermeier
(Wahlbezirk 4)
Hubertus Voss Uhlenbrock
Hubertus Voss-Uhlenbrock
(Wahlbezirk 6)
Josefine Kleybodt
Josephine Kleyboldt
(Wahlbezirk 2)
Nico Gernitz
Niko Gernitz
(Wahlbezirk 10)
Thomas Steinkuhl
Thomas Steinkuhl
(Wahlbezirk 5)
Natalie Geist
Natalie Geist
(Wahlbezirk 8)
Kors Barendregt
Kors Barendregt
(Wahlbezirk 11)
Jerome Biehle
Jerome Biehle
(Wahlbezirk 9)
Barbara Martin
Barbara Martin
(Wahlbezirk 17)
Max Kortendieck
Max Kortendieck
(Wahlbezirk 7)
Erhard Keppers
Erhard Keppers
(Wahlbezirk 16)
Dieter Weniger
Dieter Weniger
(Wahlbezirk 13)
Karl-Heinz Kocar
Karl-Heinz Kocar
(Wahlbezirk 14)

Weitere Kandidaten:

15. Konrad Kleyboldt
16. Michael Krings
17. Renate Gernitz
18. Meike Rabenschlag
19. Klaus Böttger
20. Bernd Tewes (Wahlbezirk 1)
21. Sebastian Griese (Wahlbezirk 15)
22. Dirk Havermeier (Wahlbezirk 3)
23. Klaus-Dieter Göbel

Sie haben die Wahl:

In den Wahlbezirken sind diejenigen Kandidaten direkt gewählt, die die relative Mehrheit der abgegebenen gültigen Wahlbezirkstimmen erzielt haben. Für die Verteilung der Gesamtmandate nach Verhältniswahlgrundsätzen werden von der Ausgangszahl die Wahlkreissitze erfolgreicher Einzelbewerber abgezogen.

Diese verbleibende Sitzzahl wird auf die Parteien entsprechend dem Verhältnis ihrer insgesamt erreichten Stimmenzahlen verteilt.

Von den so auf eine Partei entfallenden Sitze werden die in den Wahlbezirken direkt errungenen Mandate abgezogen. Die verbleibenden Sitze werden entsprechend der Reihenfolge der Bewerber auf der Reserveliste vergeben. Bewerber, die in einem Wahlbezirk direkt gewählt sind, bleiben auf der Reserveliste unberücksichtigt. Ist die Reserveliste erschöpft, bleiben weitere Sitze unbesetzt.