Die Kandidaten für den Kreistag

Die Kandidaten: Jerome BiehleSebastian GrieseHubertus Voss Uhlenbrock

Liebe Lüdinghauser & Seppenrader,

Demokratie braucht Teilhabe. Sie braucht Menschen, die sich für sie engagieren, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bitten wir sie: Gehen sie am 25. Mai zur Wahl und machen Sie von ihrem Stimmrecht Gebrauch!

Sie bestimmen, wie sich unsere Stadt und der gesamte Kreis Coesfeld entwickeln sollen. Wir, als ihre SPD Kandidaten stehen dabei für eine Politik, die sozial und gerecht ist. Mit ihrer Unterstützung können wir dafür sorgen, dass der Kreis seine Stärken ausbaut und sich dort modernisiert, wo es nötig ist:

Solidarische Finanzpolitik

Der Kreishaushalt finanziert sich weitgehend aus den Beiträgen der Städte und Gemeinden. Mit großzügigen Polstern hat der Kreis dafür gesorgt, dass er finanziell gut dasteht. Aber jedes Polster im Kreis reißt Löcher vor Ort. Schluss mit dieser einseitigen Finanzpolitik! Im letzten Jahrzehnt gab es keinen Kreishaushalt der knapp kalkuliert war. Wir stehen für eine ausgewogene und sparsame Finanzpolitik, die sich solidarisch zu den Kommunen im Kreis verhält.

Politik für Familien

Wir stehen für Wahlmöglichkeiten für Eltern! Jede Familie soll ihren eigenen Weg finden können, um Beruf und Familie miteinander verbinden zu können. Wichtig dafür sind Betreuungsangebote, die den Bedürfnissen von Kindern und Eltern angepasst sind – mit flexiblen Betreuungszeiten und mit Angeboten direkt vor Ort.

Mehr für Bildung und Betreuung

Wir wollen, dass mehr Kinder in den Genuss guter Betreuungsangebote kommen können. Deshalb setzen wir uns für mehr Gebührenfreiheit in den Kindergärten und Kitas ein, genauso wie bei den Ganztagsangeboten der Schulen. Die Zukunft ist gebührenfrei!

Gleichzeitig wollen wir die verschiedenen Angebote für Bildung und Betreuung im Kreis besser miteinander vernetzen: Für ein Mehr an Bildung und Betreeung im Kreis! Dazu gehören auch die Gründung eines Förderschulverbunds und die Steigerung der Attraktivität der Berufskollegs, um ein breites Angebot der Bildungsgänge zu erhalten.

Ausserdem wollen wir den Übergang von der Schule in den Beruf so organisieren, dass kein Abschluss ohne Anschluss bleibt!

Chancen nutzen

Die Stadtwerke Münsterland sind ein hervorragendes Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Kommunen. Diesen Weg sollten wir zusammen weitergehen! Der Kreis kann dabei helfen, unterstützen und fördern!

Koordinierte Wirtschaftspolitik

In vielen Orten im Kreis wird immer noch so gehandelt, als wäre man alleine auf der Welt. Wir stehen für mehr interkommunale Zusammenarbeit, vor allem in der Wirtschaftsförderung. Für einen auch in Zukunft wirtschaftliche gesunden Kreis brauchen wir eine zwischen dem Kreis und den Städten und Gemeinden koordinierte Wirtschaftspolitik „aus einem Guss“, die unsere mittelständischen Unternehmen optimal fördert.

Demografischer Wandel: Chance & Herausforderung

Der demografische Wandel stellt hohe Anforderungen an den gesamten Kreis. Die Interessen junger und älterer Menschen müssen gleichermaßen beachtet werden! Deshalb stehen wir für mehr Barrierefreiheit, eine ortsnahe Versorgung mit allen wichtigen Gütern und Dienstleistungen und eine gerechte Bezahlung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, zum Beispiel in der Pflege.

Gerade im ländlichen Raum ist die Ärzteversorgung wichtig: Die Ärztin oder der Arzt vor Ort sind nicht zu ersetzen. Gleichzeitig setzen wir uns für moderne Angebote im medizinischen Bereich ein.

Bild: SPD Lüdinghausen | CC BY 4.0 |