Der Frauen*Kampftag 2014

Berlin – Der Internationale Frauenkampftag steht für den Kampf für rechtliche, politische und wirtschaftliche Gleichstellung, ein selbstbestimmtes Leben, für das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sowie sexuelle Selbstbestimmung. Beim ersten Internationalen Frauentag 1911 wurden Forderungen nach sozialer und politischer Gleichberechtigung auf die Straße getragen. Auch über hundert Jahre später sind viele Forderungen immer noch aktuell. Wir stellen uns in eine Reihe mit den feministischen Initiativen und Bewegungen und wollen versuchen eine gemeinsame neue feministische Offensive zu organisieren!

Nathalie Golla, Mitglied des Juso-Landesvorstands, zum Frauenkampftag am 8. März mit folgendem Aufruf im aktuellen „Vorwärts NRW“:

„Papier ist geduldig – auch solches, auf dem Koalitionsverträge geschrieben werden. Doch wir sind es nicht! Die neue schwarz-rote Bundesregierung hat sich die Einführung eines lange überfälligen Entgeltgleichheitsgesetzes in den gemeinsamen Koalitionsvertrag geschrieben. Die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern ist kein Thema, dessen Aussitzen man noch länger rechtfertigen könnte.

Genau genommen ist es hier schon weit nach zwölf, wenn Frauen im Jahr 2014 immer noch über 20 Prozent weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen. Deshalb ist auch genau das unsere Forderung zum diesjährigen Frauenkampftag am 8. März: Setzt Entgeltgleichheit von Männern und Frauen endlich um und der massiven Lohndiskriminierung von Frauen ein Ende! Wir wollen unser Versprechen einlösen – damit endlich jede kriegt, was sie verdient!“

Rund um den Frauen*kampftag wird es neben der Demonstration am Samstag, den 8. März, auch ein buntes feministisches Programm geben.

Mehr unter: http://www.frauenkampftag2014.de/

Über NetzWerkStadt

Hier schreibt die Redaktion des Netzwerk-LH. Dieses ist ein gemeinsames Profil unserer Redakteure, genutzt für Beiträge, die wir von Quellen übernehmen, die nicht auf dem Netzwerk Mitglied sind, oder für Beiträge anderer allgemeiner Art.

Kommentar verfassen