Auf Tour mit Doris Krüger & André Stinka – Station IV. – Regionale 2016

Lüdinghausen – Die vierte Etappe der Sommertour von Andre Stinka, Doris Krüger & dem Ortsverein der SPD in Lüdinghausen führte an den Lüdinghauser Burgen vorbei. Natürlich war die Regionale 2016 das Thema.

Andre Stinka steht zu den Entwicklungschancen, die mit der Umgestaltung der Landschaft zwischen den Burgen und dem Marktplatz Realität werden sollen: „Wir sind sehr froh, dass das in Lüdinghausen so gut funktioniert. Wir hoffen nur, dass die Stadtverwaltung es dann auch schafft, die neue Stadt- und Parklandschaft angemessen zu pflegen.“ Die Teilnehmer durften selbst erleben, dass der bisherige Pflegezustand um die Burg Lüdinghausen nicht wirklich ansprechend ist.

Dirk Havermeier machte klar, dass sich die Landschaft sehr stark verändern werde: „Gerade die Sichtachsen zwischen den Burgen sind Teil des Programms. Das wird einen Kahlschlag bedeuten, welchen nicht jeder Bürger verstehen wird. Da haben die Stadt und der Bürgermeister noch nicht wirklich ausreichend informiert.“

Von der Kulturausschussvorsitzenden Susanne Havermeier kam dazu der Vorschlag, doch schon vor den Baumaßnahmen Informationstafeln mit den Plänen und Entwurfsbildern aufzustellen, damit Bürger und Besucher nicht vor überraschende „vollendete“ Tatsachen gestellt werden – wie das bei anderen Maßnahmen oft schon der Fall gewesen ist.

Über NetzWerkStadt

Hier schreibt die Redaktion des Netzwerk-LH. Dieses ist ein gemeinsames Profil unserer Redakteure, genutzt für Beiträge, die wir von Quellen übernehmen, die nicht auf dem Netzwerk Mitglied sind, oder für Beiträge anderer allgemeiner Art.

Kommentar verfassen